Einladung zum feierlichen Projektstart am Standort Tulln

 

Projekt SUSBIND

 

Das Team „Advanced Bonding“ im Area Wood Material Technologies, leitet ein Arbeitspaket im neuen BBI-JU Projekt „SUSBIND“. Gemeinsam mit unter anderem Egger, Cargill und IKEA sollen Bindemittel für Holzwerkstoffe aus nachwachsenden Rohstoffen entwickelt werden.

 

Bio-Based Industries Joint Undertaking

 

Das sogenannte Bio-Based Industries Joint Undertaking (BBI-JU) ist eine mit €3,7 Milliarden dotierte Public-Private Partnerschaft zwischen EU und Industrie. Ziel ist die Entwicklung neuer Bioraffinerietechnologien zur nachhaltigen Umwandlung erneuerbarer Ressourcen in biobasierte Produkte, Materialien und Treibstoffe. Es wird erwartet, dass dieser Sektor schnell wachsen und neue Märkte und Arbeitsplätze schaffen wird.

 

€10 Millionen für Forschungsprojekte in NÖ

 

Neben SUSBIND sind zwei weitere wichtige Projekte, bei dem Niederösterreichische Industrie- und Forschungspartnern zusammen kommen, genehmigt worden. Gemeinsam umfassen die Projekten € 10 Millionen an Niederösterreichisches Budget. Im ebenfalls BBI-JU geförderten Projekt SUSFERT sollen Düngemittel basierend auf nützlichen Mikroorganismen und diversen Restströmen entwickelt werden. Das Austrian Biorefinery Center Tulln (ABCT) ist ein neu geschaffenes Zentrum der angewandten Grundlagenforschung am Standort Tulln.

 

Einladung zur Eröffnung

 

Der Start aller Projekte wird festlich am 23. Mai am Standort der BOKU und Wood K plus in Tulln (UFT) eingeleitet werden.

Erfahren Sie mehr über das Innovations-segment Bioökonomie, treffen Sie Führungskräfte aus Politik, Forschung und Industrie und nehmen Sie an diesem spannenden Event teil.

 

Anmeldung unter:

http://www.rtds-group.com/registration-form/